• Brand auf chilenischer Antarktis-Station

    Ein Feuer auf der chilenischen Marine-Basis auf King George Island (Südshetland-Inseln, Antarktis) hat in der Nacht auf Donnerstag mehrere Gebäude zerstört. Die 10 dort stationierten Angehörigen der chilenischen Marine wurden nicht verletzt und wurden evakuiert. Das Feuer brach mitten in der Nacht im alten Teil der Station aus. Angefacht durch starke Winde, sprangen die Flammen schon bald auch auf die neueren Gebäude aus dem Jahr 2009 über. Löschversuche wurden durch die Feuerwehr des nahegelegenen Flugplatzes Teniente Marsh unterstützt, doch mit wenig Erfolg. Bei Mporgengrauen konnte das Feuer zwar gelöscht werden, doch nur noch rauchende Ruinen blieben übrig. Die Ursache des Feuer und die Höhe des Schadens werden zurzeit untersucht. Der Flug- und Schiffsbetrieb werden weitergeführt.

Albatrosse sind Persönlichkeiten mit einem differenzierten Verhalten und einer langen Lebenserwartung. Von alters her sind die Menschen von den Flugkünsten der Albatrosse fasziniert. Sie beherrschen den dynamischen Segelflug in auffälliger Weise. Ohne einen Flügelschlag sind sie in der Lage, Tausende von Kilometern im Segelflug auf hoher See zurückzulegen. Auch ihr Paarungsverhalten und ihr Umgang mit den Jungen sind einzigartig.

In Bild, Film und Ton wurden die ausgeprägten Lebensabschnitte der Schwarzbrauen-Albatrosse auf den Falkland Inseln festgehalten.

Schwarzbrauenalbatros
Die Spannweite eines ausgewachsenen Vogels kann bis zu 245 Zentimeter erreichen. Schwarzbrauenalbatrosse wiegen zwischen 2,9 und 4,6 Kilogramm.
Schwarzbrauenalbatros
Albatrosse verbringen den grössten Teil ihres Lebens auf dem Meer, bei der Ablösung am Nest kommt es zu Begrüssungszeremonien und es werden Zärtlichkeiten ausgetauscht.
Albatross und Priska
Der Schwarzbrauenalbatros brütet auf Inseln rund um die Antarktis. Die Falklandinseln gehören zu den wichtigsten Brutgebieten für diese Art. Vermutlich brüten etwa 75 Prozent des Weltbestands auf den Falklands.