×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
  • Brand auf chilenischer Antarktis-Station

    Ein Feuer auf der chilenischen Marine-Basis auf King George Island (Südshetland-Inseln, Antarktis) hat in der Nacht auf Donnerstag mehrere Gebäude zerstört. Die 10 dort stationierten Angehörigen der chilenischen Marine wurden nicht verletzt und wurden evakuiert. Das Feuer brach mitten in der Nacht im alten Teil der Station aus. Angefacht durch starke Winde, sprangen die Flammen schon bald auch auf die neueren Gebäude aus dem Jahr 2009 über. Löschversuche wurden durch die Feuerwehr des nahegelegenen Flugplatzes Teniente Marsh unterstützt, doch mit wenig Erfolg. Bei Mporgengrauen konnte das Feuer zwar gelöscht werden, doch nur noch rauchende Ruinen blieben übrig. Die Ursache des Feuer und die Höhe des Schadens werden zurzeit untersucht. Der Flug- und Schiffsbetrieb werden weitergeführt.

Der ehemalige Ski-Rennläufer Hermann Maier nimmt an einem abenteuerlichen Rennen zum Südpol teil. Gemeinsam mit drei Österreichern wird der «Herminator» anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Südpol-Eroberung im Wettkampf gegen ein deutsches Team antreten. Der Wettlauf zum südlichsten Punkt der Erde wird von den TV-Sendern ZDF und ORF als fünfteilige Sendung aufgezeichnet.

Route_Map

«Das ist absolut aufregend und einmalig. Für mich ist es eine Möglichkeit etwas sehr Spezielles und Unvergessliches zu tun. Wer hat heutzutage schon die Chance, den Südpol mit Skiern zu erreichen?», sagte Olympiasieger Hermann Maier. Am 8. Dezember fliegen die beiden Teams von ZDF und ORF nach Kapstadt. Anschliessend geht es weiter zur russischen Antarktis-Station Novo, von wo aus die zwei Mannschaften ihre aussergewöhnliche Abenteuerreise starten werden.

Markus-Lanz
Im deutschen Team mit dabei – Markus Lanz

Inzwischen steht auch das deutsche Team fest: Es besteht aus Markus Lanz und Joey Kelly, Ausdauersportler und Mitglied der Band «Kelly Family», zudem setzte sich der Triathlet Dennis Lehnert und die Marathonläuferin Claudia Beitsch aus Frankfurt/Oder unter 1200 deutschen Bewerbern durch. Die Entscheidung fiel nach einem zweitägigen Gletschercamp am Kitzsteinhorn in Österreich, bei dem sich von jeweils fünf Männern und Frauen die beiden Besten qualifizierten. «Das ist riesig», freut sich Lehnert. «Ich bin da blauäugig rangegangen und habe nicht damit gerechnet, dass es tatsächlich klappt.»

Anfang November 2010 werden sich das deutsche und das österreichische Team in einem einwöchigen Camp auf die Herausforderungen der Expedition vorbereiten. Der «Wettlauf zum Südpol: Deutschland gegen Österreich» beginnt Mitte Dezember.

Dennis-Lehnert
Der Triathlet Dennis Lehnets freut sich riesig auf die Herausforderung.

Am 25. Dezember brechen die beiden Mannschaften im Basislager auf. Die Ankunft am Südpol ist für den 9. Januar geplant. Der Norweger Roald Amundsen erreichte am 14. Dezember 1911 vor seinem britischen Rivalen Robert Falcon Scott als erster Mensch den geografischen Südpol.

Der «Wettlauf zum Südpol» wird im kommenden Jahr als fünfteilige Dokumentarreihe im Rahmen eines ZDF-Programmschwerpunkts zum 100-jährigen Jubiläum der Südpol-Eroberung ausgestrahlt.