Hektische Zeiten für das Team von PolarNEWS. Von Mitte Januar bis Ende Februar 2014 waren in Deutschland und der Schweiz insgesamt acht Ferien- und Freizeit-Messen auf dem Plan. Der Andrang der Besucher war gewaltig, vor allem in Deutschland.

Zum zweiten Mal war PolarNEWS in Stuttgart mit einem Messestand vertreten.
Zum zweiten Mal war PolarNEWS in Stuttgart mit einem Messestand vertreten.

«Die Messen in der Schweiz konnten wir dank jahrelanger Erfahrung gut einschätzen. Jedoch grosse Probleme bereiteten uns die Messen in Stuttgart, Hamburg und München, waren wir doch erstmals in Deutschland», so Heiner Kubny von PolarNEWS. «Die Dimension und der Ansturm der Besucher war enorm und wir mussten die Zeitschrift PolarNEWS und den Reiseprospekt mehrmals nachliefern lassen, oder im Fall von Stuttgart mal schnell selbst über Nacht in Zürich Nachschub hohlen», meint Rosamaria Kubny.

Gute Beratung ist wichtig – Rosamaria Kubny erklärt vor laufender Kamera den Vorteil kleiner Schiffe.
Gute Beratung ist wichtig – Rosamaria Kubny erklärt vor laufender Kamera den Vorteil kleiner Schiffe.

Knapp ging es in Hamburg aus. Bei Messeschluss am Sonntagabend lagen noch 15 Zeitschriften und 3 Reisekataloge im Prospektständer. «Den Vogel abgeschossen haben wir in München. Ich glaube da hatten wir ein Blackout. Bereits am zweiten Tag ergab die Hochrechnung, dass der Vorrat höchstens bis zur Hälfte der Ausstellung reichen würde». Ein Anruf bei unserem Standbauer genügte und einige Stunden später war Dani Koller in München.

Kaum zu glauben, in München musste bereits am 2. Messetag nachgeliefert werden.
Kaum zu glauben, in München musste bereits am 2. Messetag nachgeliefert werden.

Einen grossen Einsatz brachten auch Michael Wenger und Vreni Gerber, welche die Ferienmessen Bern und St. Gallen in eigener Regie betreuten. Nach anfänglichem Zögern haben wir uns entschlossen wieder an der Ferienmesse Basel, welche parallel zur Muba lief, teilzunehmen. Erfreulicherweise ist der «Neustart» in den neuen Hallen gelungen und Basel ist nun wieder eine Reise wert. Bern und Zürich waren wie immer der Hammer.

Das PolarNEWS-Team an der FESPO in Zürich, v.l.n.r. Heiner Kubny, Dr. Michael Wenger, Rosamaria Kubny, Stefan Gerber, Panos Alpis, kniend Vreni Gerber, Priska Abbühl, Dr. Ruedi Abbühl.
Das PolarNEWS-Team an der FESPO in Zürich, v.l.n.r. Heiner Kubny, Dr. Michael Wenger, Rosamaria Kubny, Stefan Gerber, Panos Alpis, kniend Vreni Gerber, Priska Abbühl, Dr. Ruedi Abbühl.

«Natürlich freute sich das PolarNEWS-Team über den Ansturm des interessierten Publikums. Nach den positiven Erfahrungen haben wir uns bereits wieder für die Messen angemeldet. Von den neuen Dimensionen werden wir im nächsten Jahr sicherlich nicht mehr überrascht werden und wir freuen uns schon heute wieder dabei zu sein», meint Rosamaria Kubny zum Schluss.

Der PolarNEWS-Messestand an der «Reisen Hamburg».
Der PolarNEWS-Messestand an der «Reisen Hamburg».

Eine Überraschung erlebte Heiner Kubny in Basel. Ganz aufgeregt kam Vreni Gerber von einem Rundgang zurück: «Heiner, in der Halle nebenan sah ich eine Kuh mit deinem Pinguinbild» meinte Vreni. Ungläubig machte sich Heiner auf den Weg und fand zu seiner Überraschung eine Kuh mit Pinguin. «Kuh trägt Pinguin. Nicht schlecht, da hat sich ein Malergeschäft das Bild von meiner Flug-Expedition vom Dezember 2000 für seine Webezwecke missbraucht. Dieses Bild wurde schon mehrfach geklaut. Ich rege mich deswegen schon lange nicht mehr auf. Ein Freund meinte schon vor Jahren, nur gute Bilder werden geklaut», meint Heiner Kubny

Kuh trägt Pinguin, die Überraschung war gross, für was müssen Pinguine schon hinhalten.
Kuh trägt Pinguin, die Überraschung war gross, für was müssen Pinguine schon hinhalten.